129/17

Einsatznummer:  129/17
Datum:  24.10.2017
Einsatzzeit: Start  07:13 Uhr
Ende  07:51 Uhr
Ort  OT Wolletz
Stichwort  B:BMA
Kräfte  5
Mittel TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:

 LG Kerkow, LG Görlsdorf, LG Welsow,

 LG Wolletz. RTW Angermünde.

 Einsatzabbruch auf Anfahrt.

 

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

128/17

Einsatznummer:  128/17
Datum:  24.10.2017
Einsatzzeit: Start  03:45 Uhr
Ende  
Ort  OT Wolletz
Stichwort  B:BMA
Kräfte  7
Mittel TLF 4000
Unterstützende
Kräfte:

 LG Görlsdorf, LG Kerkow, LG Welsow,

 LG Altkünkendorf, LG Wolletz, RTW Angermünde.

 

Einsatzabruch auf Anfahrt.

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

127/17

Einsatznummer:  127/17
Datum:  14.10.17
Einsatzzeit: Start  15:25
Ende  16:46
Ort  Berliner Straße
Stichwort  H:Öl Land
Kräfte  
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 Landespolizei

Alarmierung des Löschzuges 1 durch die Leitstelle Nord-Ost in die Berliner Straße. Hier wurde eine Ölspur gesichtet. Im Zuge der ersten Lageerkundung konnte eine Ölspur vom Angermünder Kreisverkehr in Richtung Berliner Straße entdeckt werden, welche besonders im Kreuzungsbereich Berliner Straße Richtung Rosenstraße / Markt sehr ausgeprägt war. In diesem Bereich musste diese Verkehrsgefahr beseitigt werden. Dazu wurde der Kreuzungsbereich kurzzeitig gesperrt und die Fahrbahn mittels Ölbindemittel abgestumpft. Anschließend wurde das Öl in der Kreuzung Rosenstraße / Am Markt abgebunden und aufgenommen. In diesem Zuge, kam es zur Absprache mit der örtlichen Landespolizei, da eine weitere Ölspur in der Puschkinallee gemeldet wurde. Diese erstreckte sich deutlich vom Kreisverkehr, über die Bahnhofsunterführung, Richtung B2. Auch diese wurde mittels Ölbindemittel aufgenommen und abgestumpft. Beide Ölspuren, stammten vermutlich vom selben Verursacher. Insgesammt wurden ca. 20 kg Bindemittel verbraucht.

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

126/17

Einsatznummer:  126/17
Datum:  10.10.2017
Einsatzzeit: Start  14:04
Ende  15:00
Ort  Rudolf-Breitscheid-Str.
Stichwort  B:Gebäude klein
Kräfte  11
Mittel LF 20/16
TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 

Der Löschzug 1 der Angermünder Feuerwehr wurde durch die Leitstelle Nord-Ost in die Rudolf-Breitscheid-Straße alarmiert. Hier war ein Schuppen in Brand geraten. 
Beim Eintreffen der Feuerwehrkräfte, war der Brand schon nahezu erloschen, so wurden die letzten Glutnester mit ca. 200 l Wasser über ein C-Rohr, durch einem Trupp unter schwerem Atemschutz abgelöscht. Da sich dieser Schuppen in direkter Nähe zu einem weiteren Gebäude befand, haben die Einsatzkräfte die betroffene Häuserwand mit der Wärmebildkamera abkontrolliert.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

121 - 125/17

Einsatznummer:  121 - 125/17
Datum:  06.10.2017
Einsatzzeit: Start  00:00
Ende  12:00
Ort  ges. Angermünde
Stichwort  H:Natur
Kräfte  alle verfügbaren
Mittel LF 20/16
DLK 23/12
GW-L
Unterstützende
Kräfte:
 LZ 2, 3, 4

Beseitigung weiterer Sturmschäden vom Sturm Xavier.
Für nähere Informationen siehe den Einsatz 098/17

Weitere Bilder und Informationen zum Sturm Xavier gibt es hier.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.


099 - 120/17

Einsatznummer:  099 - 120/17
Datum:  05.10.2017
Einsatzzeit: Start  17:30
Ende  23:59
Ort  ges. Angermünde
Stichwort  H:Natur
Kräfte  alle verfügbaren
Mittel LF 20/16
TLF 16/25
DLK 23/12
MTW
GW-L
Unterstützende
Kräfte:
 LZ 2, 3, 4

Ein älteres Sprichwort besagt: "Sturm ist, wenn die Schafe keine Locken mehr haben." Am Nachmittag des 05.10. hatten wohl alle Schäfer die Glätteisen ausgepackt. Spätestens um 17:00 Uhr, war für jeden Angermünder zu spüren: "Hier zieht was großes auf." Der Sturm "Xavier" fegte durch die Uckermark und hinterließ dabei eine Schneise der Verwüstung. Die Situation war zwischenzeitlich so schlimm, dass die Leitstelle Nord-Ost völlig überlastet war. Daher wurde durch die Angermünder Feuerwehr im Gerätehaus des Löschzuges 1 eine temporäre Leitstelle eingerichtet und von hier die Einsätze der 4 kompletten Löschzüge koordiniert. Einzig die Löschgruppe Bölkendorf, kam ohne einen wetterbedingten Einsatz davon. Alle anderen Löschgruppen und Löschzüge hatten bis in die tiefe Nacht mit Baumsperren, umgestürzten Telefonleitungen oder sonstigen Sturmschäden zu kämpfen. Auch wenn einige Bäume auf parkende Autos und Häuserdächer fielen, so hatte die Region Angermünde sehr viel Glück. Es sind keine Personenschäden zu beklagen gewesen. 

Abschließend möchten wir noch etwas Aufklären. Bei extremen Wetterlagen, wie es am 05. und 06.10. der Fall war, kommt es kurzzeitig zu erheblichen Schäden und Einschränkungen. Normalerweise ist das anwählen der 112 grundsätzlich richtig. Doch solch ein Ereignis ist eben nicht normal, die Leitstelle und auch die Feuerwehr sind kurzzeitig von solchen Geschehnissen schlichtweg überfordert. Alle Rettungsorganisationen verfügen nunmal nur über begrenzte Ressourcen und diese stoßen dann an ihre Grenzen. So kam es, dass die Notrufnummer zeitweilig nicht mehr erreichbar war und das einige umgestürzte Bäume erst nach etlichen Stunden (teilweise Tagen) beräumt werden konnten.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr arbeiten nach Schwerpunktpriorisierung, das bedeutet dass wir in erster Linie die Befahrbarkeit von Bundesstraßen und Hauptverkehrswegen sicherstellen, sowie weitere Gefahren beseitigen. Bitte meldet demzufolge nur wirkliche Notfälle an die 112. Denkt bitte daran, dass über diese Telefonnummer auch der Rettungsdienst alarmiert wird. 

Weitere Bilder und Informationen zum Sturm Xavier gibt es hier.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

  • 098-17_1
  • 098-17_10
  • 098-17_11
  • 098-17_12
  • 098-17_13
  • 098-17_14
  • 098-17_15
  • 098-17_16
  • 098-17_17
  • 098-17_18
  • 098-17_2
  • 098-17_3
  • 098-17_4
  • 098-17_5
  • 098-17_6
  • 098-17_7
  • 098-17_8
  • 098-17_9

098/17

Einsatznummer:  098/17
Datum:  05.10.2017
Einsatzzeit: Start  16:17
Ende  16:37
Ort  Bahnhofsunterführung
Stichwort  H:Öl Land
Kräfte  10
Mittel LF 20/16
GW-L
Unterstützende
Kräfte:
 

Die Angermünder Feuerwehr wurde durch die Leitstelle Nord-Ost zur Bahhofsunterführung alarmiert. Hier wurde eine Ölspur gesichtet, welche sich bis zur B2 Auffahrt erstrecken sollte. Da es zu diesem Zeitpunkt stark regnete, konnte auf dieser Strecke kein Ölfilm festgestellt werden. Die Einsatzkräfte suchten die nähere Umgebung ab und verlegten anschließend zurück in das Gerätehaus.

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

097/17

Einsatznummer:  097/17
Datum:  04.10.2017
Einsatzzeit: Start  20:13
Ende  20:27
Ort  B158
 Angermünde
Stichwort  B:klein
Kräfte  12
Mittel TLF 16/25
DLK 23/12
Unterstützende
Kräfte:
 

Der Löschzug 1 wurde durch die Leitstelle Nord-Ost alarmiert, in der Nähe der B158 ein brennender Schornstein gesichtet wurde.
Im Zuge der ersten Lageerkundung konnte Entwarnung gegeben werden.
Es handelte sich um das reguläre Abfackeln von Abgasen einer Biogasanlage. Es waren keine Maßnahmen der Feuerwehr erforderlich.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

096/17

Einsatznummer:  096/17
Datum:  01.10.2017
Einsatzzeit: Start  09:55
Ende  10:19
Ort  Pestalozziestraße
Stichwort  H:Gefahrgut klein
Kräfte  11
Mittel LF 20/16
GW-G 2
Unterstützende
Kräfte:
 RTW Parstein,
 Landespolizei

Die Angermünder Feuerwehr, wurde in die Pestalozzistraße alarmiert. Hier soll es zu einer Gebäudekontamination mit Buttersäure gekommen sein. Im Zuge der ersten Lageerkundung wurde an und in einem Gebäude tatsächlich ein leichter Buttersäuregeruch festgestellt. Jedoch konnte keine direkte Kontamination festgestellt werden. Somit bestand für die Rettungskräfte kein weiterer Handlungsbedarf und die Einsatzstelle wurde an den Gebäudeeigner übergeben.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

095/17

Einsatznummer:  095/17
Datum:  30.09.17
Einsatzzeit: Start  12:17
Ende  12:41
Ort  Wallgarten
Stichwort  B:BMA
Kräfte  6
Mittel TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 

Der Löschzug 1 wurde alarmiert, da die Brandmeldeanlage des Altenheims Wallgarten ausgelöst hatte. Bereits vor dem Ausrücken der Einsatzkräfte, erreichte uns eine Information, die auf einen Fehlalarm schließen ließ.So das nur mit einem minimalen Kräfte und Mittelansatz die Einsazustelle angefahren wurde. Beim Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass ein Rauchmelder aufgrund eines ein angebrannten Toastes den Alarm ausgelöst hatte. Die BMA wurde zurückgesetzt und die Einsatzstelle an den zuständigen Mitarbeiter des Altenheims übergeben.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

 

094/17

Einsatznummer:  094/17
Datum:  25.09.17
Einsatzzeit: Start  17:08
Ende  18:00
Ort  L28
 OT Mürow - Frauenhagen
Stichwort  H:VU-klemm
Kräfte  18
Mittel LF 20/16
TLF 16/25
GW-L
Unterstützende
Kräfte:
 LG Frauenhagen,
 NEF Angermünde, RTW Angermünde,
 Landespolizei

Die Angermünder Feuerwehr wurde gegen 17:00 Uhr durch die Leitstelle Nord-Ost zu einem Verkehrsunfall zwischen Mürow und Frauenhagen alarmiert. Bereits auf der Anfahrt wurde diese Meldung bestätigt und die Lage verschärfte sich. Das betroffene Fahrzeug drohte in einen Abhang hinabzustürzen. Vor dem Eintreffen der Feuerwehrkräfte, konnte der Rettungsdienst die verunfallte Person bereits aus dem Fahrzeug retten und medizinisch versorgen. Die Feuerwehr sicherte umgehend das Fahrzeug um ein weiteres Abrutschen des PKW zu verhindern und bereiteten die Bergung vor. Es wurde der Brandschutz sichergestellt und die Batterie des PKW abgeklemmt. Die L28 musste für den Zeitraum der Bergung voll gesperrt werden.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz. 

  • 094-17_1
  • 094-17_10
  • 094-17_11
  • 094-17_14
  • 094-17_15
  • 094-17_16
  • 094-17_17
  • 094-17_18
  • 094-17_2
  • 094-17_5
  • 094-17_6
  • 094-17_7

 

Du willst Mitmachen!

So wirst du Mitglied der Kinder- oder Jugendfeuerwehr ...

weiterlesen

Wichtiger Veranstaltungshinweis

Veranstaltungshinweis

weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen