027/17

Einsatznummer:  027/17
Datum:  05.04.2017
Einsatzzeit: Start  14:39 Uhr
Ende  15:31 UHr
Ort  Gustav-Bruhn-Straße
Stichwort  B - Fläche
Kräfte  10
Mittel TLF 4000
TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 RTW Angermünde, Landespolizei.

Die Kräfte der Angermünder Feuerwehr wurden in die Gustav-Bruhn-Straße alarmiert. 
Vor Ort brannte gestrüpp in der Ausdehnung von 15 x 2 m.
Dieser wurde mit ca. 4300 l Wasser abgelöscht.
Zusätzlich wurde ein Schaumteppich aufgebracht, um eine erneute Entflammung auszuschließen.

Die Einsatzstelle wurde anschließend an die Landespolizei übergeben,
welche Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen hat.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.


026/17

Einsatznummer:  026/17
Datum:  02.04.2017
Einsatzzeit: Start  15:40 Uhr
Ende  16:06 Uhr
Ort  L 200 / Rosinenthal
Stichwort  H - VU mit P
Kräfte  11
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:

 LG Herzsprung, LG Schmargendorf, Christoph 64,

 RTW Angermünde, RTW Sandkrug, Landespolizei.

Alarmierung der Löschzüge 1 und 2 zu einem Verkehrsunfall zwischen Spinne und Rosinenthal.
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte, wurden zwei verletzte Personen bereits durch den Rettungsdienst betreut.

Die Einsatzkräfte des Löschzuges 2 sicherten die Einsatzstelle, klemmten die Batterie ab und bereiteten den Abtransport des Fahrzeuges vor.
Die Polizei war vor Ort. 

Weitere Maßnahmen waren für den Löschzug 1 nicht erforderlich.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

025/17

Einsatznummer:  025/17
Datum:  31.03.2017
Einsatzzeit: Start  02:50
Ende  03:58
Ort  Templiner Straße
Stichwort  B:PKW
Kräfte  8
Mittel TLF 4000
Unterstützende
Kräfte:
Landespolizei

In den frühen Morgenstunden des 31.03. wurden die Einsatzkräfte der Angermünder Feuerwehr in die Templiner Straße gerufen.
Vor Ort brannte ein PKW. Dieser wurde mit einem Trupp unter schwerem Atemschutz und Sonderrohr gelöscht, dazu wurden insgesamt
ca. 2500 Ltr Löschwasser und 25 Ltr Schaummittel verbraucht.
Um die Kontamination der Entwässerung durch das Schaummittel zu minimieren, wurde die Straßenentwässerung teilweise abgedichtet.
Die Einsatzstelle wurde nach den Löschmaßnahmen an die Polizei übergeben, welche Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen hat.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

024/17

Einsatznummer:  024/17
Datum:  18.03.2017
Einsatzzeit: Start  14:29
Ende  15:15
Ort  Mürow Ri. Pinnow
Stichwort  H:Natur
Kräfte  13
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 LG Frauenhagen

Aufgrund einer Unwetterlage kam es in der Uckermark zu etlichen Sturmschäden. 
Davon war auch ein Baum betroffen, welcher auf der Ortsverbindung Mürow - Pinnow zu einer Straßensprerrung führte.
Diese Baumsperre wurde durch die Löschgruppe Frauenhagen mittels Kettensäge beräumt.
Die Kräfte des Löschzuges 1 sicherten die Einsatzstelle ab.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

023/17

Einsatznummer:  023/17
Datum:  17.03.2017
Einsatzzeit: Start  18:00
Ende  19:31
Ort  Dobberzin
Stichwort  B:klein
Kräfte  12
Mittel TLF 4000
TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 Landespolizei

Der Löschzug 1 der Angermünder Feuerwehr wurde alarmiert, da beim Ortsteil Dobberzin ein Flächenbrand gemeldet wurde. 
Beim Eintreffen der ersten Kräfte wurde ein Schadfeuer in einer kleinen Forstgruppe festgestellt.
Auf einer Fläche von ca. 1500 m² kam es zu mehreren Brand- und Glutnestern.
Die Flammen wurden mit zwei C-Rohren und mehreren Feuerpatschen bekämpft, zusätzlich kamen erstmalig die besonderen Waldbrandrücksäcke des TLF 4000 zum Einsatz.
Insgesamt wurden für die Brandbekämpfung 6500 Liter Wasser benötigt.

Die Polizei war vor Ort und hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

022/17

Einsatznummer:  022/17
Datum:  13.03.2017
Einsatzzeit: Start  08:25
Ende  15:39
Ort  B2 OV Pinnow -
 Pinnower Kreisel
Stichwort  H: Gefahrgut Groß
Kräfte  10
Mittel LF 20/16
GW-G 2
MTW
Unterstützende
Kräfte:

 RTW & NEF Angermünde,
 RTW Schwedt,
 Landespolizei, Fachberater GSG

 Feuerwehr Oder-Welse: 
 LG Pinnow, LG Landin,
 LG Schönermark,

 Feuerwehren Schwedt:
 Hauptamtliche Kräfte,
 LZ 1, LZ 2, LG Heinersdorf,
 LG Kunow, LG Vieraden

Am frühen Vormittag des 13.03. kam es zwischen Pinnow und dem Pinnower Kreisel zu einer Kollision mehrerer Fahrzeuge.
Da an diesem Unfall auch ein mit Gefahrgut beladener LKW beteidigt war, wurde die Gefahrguteinheit des Landkeises Uckermark alarmiert.
Die entsprechenden Kräfte des Löschzuges 1, rückten mit dem GWG und dem LF 20/16 zur Einsatzstelle aus,
hier wurde der Brandschutz sichergestellt und das Umpumpen des verunfallten LKW´s unterstützt.

Die Einsatzstelle wurde anschließend an die zuständige Amtsfeuerwehr übergeben.
Die B2 musste für die Einsatzdauer gesperrt werden.

Hier gibt es den entsprechenden Artikel der MOZ mit ergänzenden Bildern.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

021/17

Einsatznummer:  021/17
Datum:  10.03.2017
Einsatzzeit: Start  18:36 Uhr
Ende  19:05 Uhr
Ort  B 198 Richtung Schmargendorf
Stichwort  H - VU mit P
Kräfte  16
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:

 LG Herzsprung, LG Schmargendorf, NEF Angermünde,

 RTW Angermünde, Landespolizei.

Alarmierung der Löschzüge 1 + 2 zu einem Verkehrsunfall auf der B 198 in Richtung Schmargendorf.
Vor Ort kollidierte ein Pkw mit einem Baum.
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde eine verletzte Person aufgefunden und versorgt.
Die Einsatzkräfte des Löschzuges 2 sicherten die Einsatzstelle, klemmten die Batterie ab und bereiteten den Abtransport des Fahrzeuges vor.
Die Polizei war vor Ort. 

 

  • WhatsApp-Image-2017-03-11-at-09.16.50-wasserzeichen
  • WhatsApp-Image-2017-03-11-at-09.16.51-wasserzeichen

 

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

020/17

Einsatznummer:  020/17
Datum:  09.03.2017
Einsatzzeit: Start  02:45 Uhr
Ende  03:05 Uhr
Ort  Berliner Tor
Stichwort  H - VU mit P
Kräfte  10
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 RTW Angermünde, Landespolizei.

Alarmierung des Löschzuges 1 zu einem Verkehrsunfall am Berliner Tor.
Ein handeln der Feuerwehr war jedoch nicht mehr erforderlich.

 

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

019/17

Einsatznummer:  019/17
Datum:  04.03.2017
Einsatzzeit: Start  18:45 Uhr
Ende  19:12 Uhr
Ort  Rudolf-Breitscheid-Straße
Stichwort  B - BMA
Kräfte  10
Mittel TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 

Alarmierung des Löschzuges 1 zum KH Angermünde. Hier hat die Brandmeldeanlage ausgelöst,
es handelte sich um einen bestätigten Alarm, ausgelöst durch Wasserdampf.
Die Meldeanlage musste durch die Einsatzkräfte zurückgesetzt und wieder betriebsbereit gemacht werden.
Anschließend wurde die Anlage dem Haustechniker übergeben.

Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich.

 

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

018/17

Einsatznummer:  018/17
Datum:  27.02.2017
Einsatzzeit: Start  00:57 Uhr
Ende  01:18 Uhr
Ort  Brüderstraße
Stichwort  H - Türnotöffnung
Kräfte  8
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 RTW Angermünde

Alarmierung des Löschzuges 1 zu einer Türnotöffnung in die Brüderstraße.
Ein handeln der Feuerwehr war jedoch nicht mehr erforderlich.

 

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

017/17

Einsatznummer:  017/17
Datum:  23.02.17
Einsatzzeit: Start  11:24
Ende  12:59
Ort  B198 Angermünde
 Richtung Schmagendorf
Stichwort  H:VU klemm
Kräfte  15
Mittel LF 20/16
TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 RTW Angermünde, RTW Parstein, 
 Christoph 64, Bundespolizei,
 Landespolizei, Dekra,
 Kriminalpolizei

Gegen Mittag wurde der Löschzug 1 der Angermünder Feuerwehr alarmiert, da auf der Bundesstraße 198 zwei PKW kollidiert waren.
Diese Meldung bestätigte sich bei dem Eintreffen die Einsatzkräfte. Durch diesen Zusammenprall wurden 3 Personen verletzt, zwei Personen wurden bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehrkräfte durch den Rettungsdienst befreit und versorgt.
Eine Person wurde durch den Unfall zu stark in einem PKW eingeklemmt, dass eine Befreiung aus dieser Zwangslage ohne hydraulisches Rettungsgerät nicht möglich war.
Die Einsatzkräfte versuchten in der Zusammenarbeit mit dem Notarzt des Christoph 64 und dem Rettungsdienst die schwer verletzte Person zu retten.
Leider waren die Verletzungen so schwerwiegend, dass diese Person noch an der Einsatzstelle verstarb.
Die Bundesstraße musste für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen voll gesperrt werden.


Weitere Informationen


  • 017-17_1
  • 017-17_2
  • 017-17_3
  • 017-17_4
  • 017-17_5
  • 017-17_6

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Du willst Mitmachen!

So wirst du Mitglied der Kinder- oder Jugendfeuerwehr ...

weiterlesen

Wichtiger Veranstaltungshinweis

Veranstaltungshinweis

weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen