189/18

Einsatznummer: 189/18
Datum: 08.12.2018
Alarmzeit: 02:11
Einsatzende: 06:21
Ort: Mürower Landstraße
Stichwort: B:Gebäude groß
Kräfte: 23
Fahrzeuge LZ 1: TLF 16/25, TLF 4000, DLK 23/12
Fahrzeuge LZ 3: LF 8/6 (Kerkow), LF 16/10 (Görlsdorf), TSF-W (Welsow)
Unterstützung: Rettungsdienst

In den frühen Morgenstunden des 08.12. wurden die Löschzüge 1 und 3 zu einem Gebäudebrand gerufen.
Vor Ort brannte ein Carport in voller Ausdehnung. Da die Flammen durch den Wind erheblich angeheizt wurden, gestaltete sich die Brandbekämpfung schwierig. Ein dem Brandobjekt nahegelegendes Wohnhaus, war bis zur Ablöschung der Flammen massiv bedroht. Nur durch einen massiven Löschangriff mit 4 C-Rohren konnte ein Übergreifen verhindert werden. Zur Restablöschung kam zusätzlich ein Schaumrohr zum Einsatz.

  • 189-18_1
  • 189-18_2
  • 189-18_3
  • 189-18_4
  • 189-18_5

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

188/18

Einsatznummer: 188/18
Datum: 05.12.2018
Alarmzeit: 11:42
Einsatzende: 11:58
Ort: Schwedter Str.
Stichwort: B:PKW
Kräfte: 6
Fahrzeuge LZ 1: TLF 16/25

Alarmierung des Löschzuges 1 in die Schwedter Straße.
Hier wurde ein Fahrzeugbrand vermutet. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde tatsächlich ein qualmender PKW aufgefunden. Doch glücklicherweise handelte es sich dabei nicht um einen Brand, sondern um eine fleissige Standheizung. Somit konnte dieser Einsatz beendet werden.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

187/18

Einsatznummer: 187/18
Datum: 05.12.2018
Alarmzeit: 03:11
Einsatzende: 03:29
Ort: Templiner Str.
Stichwort: H:Gas
Kräfte: 7
Fahrzeuge LZ 1: LF 20/16
Unterstützung: Rettungsdienst

Der Löschzug 1 wurde alarmiert, da ein Bürger in seiner Wohnung einen Gasgeruch wahrnahm.
Die Wohnung wurde mittels Gaswarngerät kontrolliert, allerdings ohne Feststellung. Der örtliche Gasversorger wurde zur genaueren Prüfung der Sachlage informiert. Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

186/18

Einsatznummer: 186/18
Datum: 01.12.2018
Alarmzeit: 19:55
Einsatzende: 20:45
Ort: B198 Schmiedeberg Ri Polßen
Stichwort: H:Tier Not
Kräfte: 14
Fahrzeuge LZ 4: HLF 20/16 (Greiffenberg), MTF (Greiffenberg), KLF (Wilmersdorf), TSF (Günterberg)

Ein etwas ungewöhnlicherer Einsatz erwartete die Einsatzkräfte des Löschzuges 4. Die Leistelle Nord-Ost alarmierte die Kameraden und Kameradinnen der Ortsteile Greiffenberg, Wilmersdorf und Günterberg auf die Bundesstraße 198. Zwischen Schmiedeberg und Polßen wurde ein Schwan in Not gemeldet. Tatsächlich konnten die Einsatzkräfte, dank eines Einweisers das Tier recht schnell ausfindig machen. Da das Tier augenscheinlich unverletzt aber verwirrt war, wurde es mit einer Decke eingefangen und zu einem naheliegenden See verbracht. Dort wurde der Schwan in die Freiheit entlassen.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

185/18

Einsatznummer: 185/18
Datum: 25.11.2018
Alarmzeit: 18:22
Einsatzende: 18:59
Ort: Südring
Stichwort: B:Gebäude groß
Kräfte: 26
Fahrzeuge LZ 1: TLF 16/25, TLF 4000, DLK 23/12
Unterstützung: Rettungsdienst

Der Löschzug 1 der Angermünder Feuerwehr, wurde auf Anforderung der Polizei in den Südring alarmiert.
Hier wurde ein Wohnungsbrand mit drohender Ausbreitung gemeldet. Im Zuge der ersten Erkundung konnte im Südring kein Brand festgestellt werden.
Nach Rücksprache mit der Leitstelle Nord-Ost wurde eine weitere Erkundungsfahrt in Richtung Augustenfelde angeordnet.

Hier fanden wir auch die Ursache der Brandmeldung.
Es handelte sich um eine örtliche Biogasanlage, welche überschüssiges Gas kontrolliert abfackelte. Der dabei entstandene Feuerschein wurde Fehlinterpretiert.
Somit mussten wir Glücklicherweise nicht tätigwerden und konnten diesen Einsatz unter dem Motto: "Lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig" verbuchen. 

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

184/18

Einsatznummer: 184/18
Datum: 22.11.2018
Alarmzeit: 18:22
Einsatzende: 20:45
Ort: Am Kamp
Stichwort: B:Gebäude klein
Kräfte: 23
Fahrzeuge LZ 1: TLF 16/25, TLF 4000, LF 20/16, GW-L
Fahrzeuge LZ 3: TLF 16/25 (Altkünkendorf), LF 8/6 (Kerkow), TSF-W (Welsow)
Unterstützung: Rettungsdienst, Landespolizei

Am frühen Abend des 22.11.2018 wurde der Löschzug 1 der Angermünder Feuerwehr zu einem "Brand klein" in die Kleingartensiedlung Am Kamp gerufen. 
Bereits während der Anfahrt, war ein deutlicher Feuerschein zu erkennen und durch die erhebliche Flammbildung wurde entschieden, durch eine Stichworterhöhung auf "Brand Gebäude klein" weitere Kräfte nachzualarmieren. Somit wurde ebenfalls der Löschzug 3 nach Angermünde alarmiert.

Vor Ort brannte aus bislang noch unbekannter Ursache eine Gartenlaube in voller Ausdehnung. Leider konnten wir trotz eines massiven Löschangriffes auf den ursprünglichen Brandpunktes nicht verhindern, dass die Flammen auf eine angrenzende Gartenlaube übergriffen. Während die erste Laube völlig niederbrannte, konnte die zweite Laube durch einen durchgeführten Innenangriff gehalten werden, dennoch entstand auch an dieser ein erheblicher Sachschaden. Erfreulicherweise gelang es einen Hund, welcher sich in einem Zwinger in unmittelbarer Brandnähe befand zu retten.

Die Brandbekämpfung an dieser Stelle wurde durch die extrem schlechte Löschwasserversorgung erheblich erschwert und konnte nur durch einen Pendelbetrieb mit Tanklöschfahrzeugen sichergestellt werden.

  • 184-18_1
  • 184-18_2
  • 184-18_3
  • 184-18_4
  • 184-18_5
  • 184-18_6
  • 184-18_7

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

183/18

Einsatznummer: 183/18
Datum: 14.11.2018
Alarmzeit: 07:04
Einsatzende: 09:30
Ort: BAB 11
Stichwort: B:PKW
Kräfte: 8
Fahrzeuge LZ 4: HLF 20/16 (Greiffenberg), TLF 24/50 (Greiffenberg)
Unterstützung: Landespolizei

Der Löschzug 4 wurde zu einem PKW Brand auf die Bundesautobahn 11 gerufen.
Hier brannte ein PKW in voller Ausdehnung, dieser wurde durch einen Trupp unter schwerem Atemschutz, mittels Schaumrohr abgelöscht.
Für die Einsatzdauer musste die Bundesautobahn voll gesperrt werden.


  • 182-18_1
  • 182-18_2
  • 182-18_3
  • 182-18_4

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

182/18

Einsatznummer: 182/18
Datum: 13.11.2018
Alarmzeit: 15:29
Einsatzende: 15:50
Ort: L24 Pfingstberg Ri Wilmersdorf
Stichwort: H:klein
Kräfte: folgt

Informationen folgen.

 

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

181/18

Einsatznummer: 181/18
Datum: 12.11.2018
Alarmzeit: 21:23
Einsatzende: 21:47
Ort: Berlinerstraße
Stichwort: H:ÖL Land
Kräfte: 12
Fahrzeuge LZ 1: LF 20/16, GW-L

Alarmierung des Löschzuges 1 in die Berlinerstraße, hier wurde eine Ölspur gemeldet.
Diese konnte trotz intensiver Suche nicht gefunden werden. Der Einsatz wurde nach der Suche abgebrochen.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

180/18

Einsatznummer: 180/18
Datum: 12.11.2018
Alarmzeit: 17:23
Einsatzende: 18:43
Ort: Angermünde, OT Greiffenberg
Stichwort: H:Türnotöffnung
Kräfte: 21
Fahrzeuge LZ 1: DLK 23/12
Fahrzeuge LZ 4: HLF 20/16 (Greiffenberg)
Unterstützung: Rettungsdienst, Landespolizei

Alarmierung des Löschzuges 4, mit der Löschgruppe Greiffenberg in die Breite Straße.
Hier musste dem Rettungsdienst der Zugang zu einer Wohnung ermöglicht werden, nach der Schaffung eines Zuganges konnte eine schwer verletzte Person aufgefunden werden.
Diese wurde durch den Rettungsdienst betreut und versorgt. Aufgrund der schwere der Verletzung wurde nach Absprache mit dem Rettungsdienst die Drehleiter aus Angermünde nachgefordert um einen möglichst patientenschonenden Transport zu gewährleisten.
Hierzu musste die Breite Straße zeitweilig voll gesperrt werden.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

179/18

Einsatznummer: 179/18
Datum: 09.11.2018
Alarmzeit: 20:05
Einsatzende: 21:39
Ort: MSZ Angermünde
Stichwort: B:BMA
Kräfte: 18
Fahrzeuge LZ 1: TLF 16/25, DLK 23/12
Unterstützung: Landespolizei

Der Löschzug 1 wurde durch die Auslösung der Brandmeldeanlage zum Krankenhaus Angermünde gerufen. Durch eine Fehlbedienung des Anzeigefeldes der Brandmeldeanlage war diese jedoch beim Eintreffen der Einsatzkräfte zurückgestellt worden. Dies erschwärte die Lageerkundung unnötiger Weise.
Ein Trupp unter schwerem Atemschutz stand in Bereitschaft. Im Zuge der weiteren Lagerkundung wurde eine verwirrte Person ausfindig gemacht, welche mutwilliger weise einen ABC Pulverfeuerlöscher entleerte.
Somit musste zeitweilig, das betroffene Stockwerk erst evakuiert und anschließend mittels Drucklüfter zwangsbelüftet werden.

Die Einsatzstelle wurde an den zuständigen Haustechniker übergeben.
Weitere Informationen zu dem Einsatz findet ihr HIER.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Du willst Mitmachen!

So wirst du Mitglied der Kinder- oder Jugendfeuerwehr ...

weiterlesen

Wichtiger Veranstaltungshinweis

Veranstaltungshinweis

weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen