Am 16.03.2019 fand die jährliche Hauptversammlung des Uckermärkischen Feuerwehrverbandes Angermünde e.V. statt.
Dieser Verein wird den wenigsten von euch etwas sagen, daher gestattet mir ein paar einleitende Worte.
Seit der Gründung der ersten Brandenburgischen Feuerwehren, wurde stets ein reger Ideen- und Erfahrungsaustausch untereinander praktiziert. Dies war in den ausklingenden Jahren des 19. Jahrhundert sicherlich schwieriger wie im heutigen Internetzeitalter. Somit wurde bereits 1877 die erste Brandenburgische Feuerwehr Interessenvertretung in Cottbus gegründet. Und genau dies ist der Grundgedanke eines jeden Feuerwehrvereins, die eigenen Interessen zu vertreten. Dies kann manchmal nicht nur ziemliche Arbeit, sondern ein harter Kampf sein. Denn meistens geht es ums liebe Geld und da hört die Freundschaft ja bekanntlich auf.  
Somit stellt der Uckermärkische Feuerwehrverband Angermünde e.V. nicht nur unser Bindeglied zum „großen“ Landesverband dar, er vertritt auch unsere Wünsche nach innen und außen und soll letztlich unsere eigene Arbeit fördern. Wer diesbezüglich weitere Informationen haben möchte, dem sei ein Besuch auf der Heimseite des Verbandes wärmstens empfohlen. Die Chronik ist sehr aufschlussreich und interessant.

So aber zurück zu der Jahreshauptversammlung, neben der satzungsgemäßen Neuwahl des Vereinsvorstandes, nahm ein Punkt eine wichtige und zentrale Rolle ein.
Die Ehrungen und Auszeichnungen. Getreu dem Motto: „Tue Gutes, aber sprich auch mal darüber.“ wurden in diesem würdigen Rahmen einsatzbereite und verdienstvolle Kameradinnen und Kameraden ausgezeichnet. Besonders erwähnen möchte ich hiermit zwei sehr engagierte Einsatzkräfte aus unserer Stadt Angermünde.
So wurde Christian Hummel (OT Greiffenberg) mit dem Ehrenzeichen des Landkreises Uckermark in Silber ausgezeichnet. Diese Ehrung erhielt er für seine Ideen und die Umsetzung des Projektes „Feuerwehr macht Schule“, das Projekt wurde in engem Schulterschluss mit Herrn Bretsch erstellt und umgesetzt. In der jüngsten Vergangenheit kam diesem Projekt viel Aufmerksamkeit zu. Doch die wenigsten wissen, dass es schon seit 4 Jahren läuft und seitdem viel private Zeit von Christian geopfert wurde.
Die Verdienste, die Arbeit und das Engagement von Monika Kötz (OT Altkünkendorf) einzeln aufzuzählen ist unmöglich. Daher möchte ich mich dem Vereinsvorsitzenden Herrn Lutz Timm anschließen, er nannte unsere Moni schlichtweg ein „Urgestein des Verbandes“. Treffender kann man es kaum ausdrücken. Monika ist ein Gründungsmitglied des Verbandes und hat seit der Gründung aktiv im Vereinsvorstand mitgewirkt und somit den Verein dauerhaft geprägt. Für diese Leistungen wurde sie unter Beifall aller Anwesenden, mit dem Deutsches Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold geehrt. Dies ist eine äußerst seltene und somit umso ehrenvolle Auszeichnung für ihre Leistungen.

Weitere Informationen findet ihr hier:

Uckermärkischen Feuerwehrverbandes Angermünde e.V.
Artikel der MOZ zur Jahreshauptversammlung
Bilder der MOZ zur Jahreshauptversammlung


  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Du willst mitmachen?

So wirst du Mitglied der Jugendfeuerwehr oder der Einsatzabteilung...

weiterlesen

Wichtiger Veranstaltungshinweis

Veranstaltungshinweis

weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.