151/19

Einsatznummer: 151/19
Datum: 12.07.2019
Alarmzeit: 22:10
Einsatzende: 23:10
Ort: Angermünde, OT Greiffenberg
Stichwort: B:klein
Kräfte: 13
Fahrzeuge LZ 4: HLF 20/16 (Greiffenberg), TLF 24/50 (Greiffenberg)

Alarmierung der Löschgruppe Greiffenberg zu einem Kleinbrand im Ortsteil Greiffenberg.
An der Einsatzstelle hatte ein Grundstückseigentümer trot erhöhter Waldbrandstufe ein Lagerfeuer entfacht. Dies war auch deutlich größer als die Genehmigungsfreien 1 x 1 m.
Somit musste der Grundstückseigner das Feuer unter der Kontrolle der Einsatzkräfte selbst ablöschen und wurde zusätzlich über sein Fehlverhalten belehrt.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

150/19

Einsatznummer: 150/19
Datum: 11.07.2019
Alarmzeit: 20:59
Einsatzende: 21:58
Ort: Angermünde, OT Greiffenberg
Stichwort: B:klein
Kräfte: 8
Fahrzeuge LZ 4: HLF 20/16 (Greiffenberg)
Unterstützung: Landespolizei

Die Löschgruppe Greiffenberg wurde zu einem Brand in Waldnähe alarmiert. Am Einsatzort glimmte auf einer Fläche von 2 x 2 m eine alte Feuerstelle. Diese wurde durch die Einsatzkräfte der Löschgruppe Greiffenberg umgehend abgelöscht. Zur Verursacherermittlung wurde die Landespolizei eingeschaltet.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

149/19

Einsatznummer: 149/19
Datum: 09.07.2019
Alarmzeit: 11:12
Einsatzende: 12:23
Ort: Angermünde, OT Schmagendorf
Stichwort: H:kommunal
Kräfte: 4
Fahrzeuge LZ 1: GW-L
Unterstützung: Landespolizei

Da die Landespolizei ein Amtshilfeersuchen an die Angermünder Feuerwehr stellte, begaben sich Kräfte des Löschzuges 1 in den Ortsteil Schmargendorf.
Hier hatten Diebe einen Tresor im Großen Plunssee versenkt. Dieser wurde durch die Feuerwehr geborgen und letztlich zur Spurensicherung an die Polizei übergeben.
Welche die weiteren Ermittlungen aufgenommen hat.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

148/19 (Nachtrag)

Einsatznummer: 148/19
Datum: 12.06.2019
Alarmzeit: 19:24
Einsatzende: 20:46
Ort: Angermünde, OT Welsow
Stichwort: H:Natur
Kräfte: 16
Fahrzeuge LZ 3: LF 8/6 (Kerkow), TSF-W (Welsow)

Die Löschgruppen Kerkow und Welsow, des Löschzuges 3 wurden zu einer technischen Hilfe auf dem Bahndam bei Welsow gerufen. Hier waren witterungsbedingt 3 Bäume auf die Gleise und die Oberleitung gestürzt.
Nach der erfolgten Streckensperrung und Erdung der Oberleitungen, wurden diese Bäume mittels Kettensäge beräumt. Der Notfallmanager der Deutschen Bahn war vor Ort.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

147/19

Einsatznummer: 147/19
Datum: 05.07.2019
Alarmzeit: 18:58
Einsatzende: 19:48
Ort: Pestalozzistraße
Stichwort: B:klein
Kräfte: 16
Fahrzeuge LZ 1: TLF 16/25, TLF 4000

Der Löschzug 1 wurde zu Nachlöscharbeiten bzgl des Einsatzes 145/19 alarmiert.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

146/19

Einsatznummer: 146/19
Datum: 05.07.2019
Alarmzeit: 14:41
Einsatzende: folgt
Ort: Angermünde, OT Görlsdorf
Stichwort: H:klein
Kräfte: 6
Fahrzeuge LZ 3: LF 16/10 (Görlsdorf)

Alarmierung der Löschgruppe Görlsdorf, aufgrund einer Baumsperre im Ortsteil Görlsdorf.
Diese wurde mittels Kettensäge beräumt und die Straße entsprechend gereinigt.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

145/19

Einsatznummer: 145/19
Datum: 05.07.2019
Alarmzeit: 06:55
Einsatzende: 07:47
Ort: Pestalozzistraße
Stichwort: B:klein
Kräfte: 9
Fahrzeuge LZ 1: TLF 16/25

Der Löschzug 1 wurde in die Pestalozzistraße gerufen. Hier bemerkten Anwohner einer örtlichen Gartenanlage eine deutliche Rauchbildung.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten nicht zu lange nach den dazugehörigen Flammen suchen. So wurde bereits im Zuge der Lageerkundung ein Komposthaufen aufgefunden, welcher in Brand geraten war.
Die eigentliche Brandbekämpfung gestaltete sich schwierig, da es zu einer erheblichen Glutbildung im Kompost selbst gekommen war.
So setzten die Einsatzkräfte ebenfalls Schaummittel ein, um den Brandort abzudecken und die Glut zu ersticken.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

144/19

Einsatznummer: 144/19
Datum: 04.07.2019
Alarmzeit: 14:39
Einsatzende: 16:12
Ort: Alte Templiner Str.
Stichwort: B:Gebäude klein
Kräfte: 14
Fahrzeuge LZ 1: TLF 16/25, TLF 4000
Unterstützung: Rettungsdienst, Landespolizei

Der Löschzug 1 wurde in die Alte Templiner Staße zu einem Gebäudebrand alarmiert. Vor Ort brannte ein Wohnhaus, weswegen ein Nachalarm mit einer entsprechenden Stichwörterhöhung auf Brand: Gebäude groß erfolgte, um weitere Kräfte und Mittel nachzuführen. Der Wohnungseigener reagierte vorbildlich. Als er erkannte, dass seine eigenen Löschversuche keinen Erfolg brachten, schloss er sämtliche betroffenen Fenster und Türen, bevor er das Gebäude verließ und sich in Sicherheit brachte. Dadurch wurde eine Brandausbreitung erschwärt und die Brandbekämpfung deutlich vereinfacht. Selbige wurde durch einen Trupp mit schwerem Atemschutz und einem C-Rohr durchgeführt.

Einen entsprechenden Artikel und weitere Bilder findet ihr auf der Seite der MOZ

  • 144-19_1
  • 144-19_2
  • 144-19_3


Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

143/19

Einsatznummer: 143/19
Datum: 04.07.2019
Alarmzeit: 00:13
Einsatzende: 01:34
Ort: Klosterstraße
Stichwort: H:klein
Kräfte: 9
Fahrzeuge LZ 1: LF 20/16, GW-G 2
Unterstützung: Landespolizei

In den frühen Morgenstunden des 04.07.2019 wurde der Löschzug 1 in die Klosterstraße alarmiert. Hier drangen in einem Mehrparteienhaus erhebliche Wassermengen durch die Decke einer Erdgeschosswohnung.
Da der Bewohner der darüberliegenden Wohnung, trotz intensiver Kontaktversuche nicht reagierte, öffneten die Einsatzkräfte der Feuerwehr die Wohnungstür Beschädigungsfrei mit Spezialwerkzeug.
Die Wohnung war zu diesem Zeitpunkt verlassen, als Ursache des Wasseraustrittes konnte ein defekter Wasseranschluss im Küchenbereich aufgefunden werden. Die Einsatzkräfte sperrten daraufhin die Wohnungselektrik und Wasserversorgung ab. Zu diesem Zeitpunkt war die Gefahrenabwehr der Feuerwehr beendet, da die geschädigte Mieterin der Erdgeschosswohnung jedoch aufgrund der erheblichen Wassermengen um weitere Hilfe bat, setzte die Feuerwehr einen Nasssauger ein. Somit wurden etliche Liter aus der oberen, wie auch unteren Wohnung abgesaugt. Diese Tätigkeit kann jedoch kostenpflichtig werden, worüber die Mieterin auch informiert wurde.
Anschließend haben die Einsatzkräfte die Verschlusssicherheit der zwangsweisen geöffneten Wohnung wiederhergestellt und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

142/19

Einsatznummer: 142/19
Datum: 30.06.2019
Alarmzeit: 18:04
Einsatzende: folgt
Ort: Angermünde, OT Frauenhagen
Stichwort: B:Fläche
Kräfte: folgt
Fahrzeuge LZ 1: TLF 16/25, TLF 4000
Fahrzeuge LZ 3: LF 8/6 (Kerkow), TSF-W (Frauenhagen), TSF-W (Welsow)

Der Löschzuge 3 wurde zu einem Flächenbrand bei Frauenhagen alarmiert.
Vor Ort brannten ca. 200 m² Ödland. Da sich die Flammen aufgrund ungünstigem Wind auf ein angrenzendes Waldstück zubewegten, wurden weitere Kräfte des Löschzuges 1 nachalarmiert.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

141/19

Einsatznummer: 141/19
Datum: 25.06.2019
Alarmzeit: 15:22
Einsatzende: 16:46
Ort: B158 Neukünkendorf Ri Parstein
Stichwort: B:PKW
Kräfte: 12
Fahrzeuge LZ 1: TLF 16/25, TLF 4000
Unterstützung: Rettungsdienst, Landespolizei

Die Leitstelle Nord-Ost alarmierte den Löschzug 1 auf die Bundesstraße 158, hier wurde ein brennender PKW gemeldet.
Diese Lage bestätigte sich beim Eintreffen der ersten Kräfte an der Einsatzstelle. Der PKW befand sich zu dieser Zeit bereits im Vollbrand.
Er wurde durch einem Trupp unter schwerem Atemschutz und dem Einsatz eines Schaumrohres abgelöscht.
Personen kamen durch den Brand nicht zu schaden.

  • 141-19_1
  • 141-19_2
  • 141-19_3
  • 141-19_4


Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Du willst Mitmachen!

So wirst du Mitglied der Kinder- oder Jugendfeuerwehr ...

weiterlesen

Wichtiger Veranstaltungshinweis

Veranstaltungshinweis

weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen