018/20

Einsatznummer: 018/20
Datum: 23,.01.2020
Alarmzeit: 10:12
Einsatzende: 12:15
Ort: Angermünde, OT Greiffenberg
Stichwort: H:ÖL Land
Kräfte: 6
Fahrzeuge LZ 1: GW-L
Fahrzeuge LZ 4: HLF 20/16 (Greiffenberg), TLF 24/50 (Greiffenberg)

Die Einsatzkräfte der Löschgruppe Greiffenberg wurden alarmiert, da es auf der Bundesstraße 198 zu einer Ölverschmutzung kam.
Diese Ölspur wurde mittels 80 kg Ölbindemittel aufgenommen und abgestumpft.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

017/20

Einsatznummer: 017/20
Datum: 20.01.2020
Alarmzeit: 12:07
Einsatzende: 12:30
Ort: Jägerstraße
Stichwort: B:BMA
Kräfte: 9
Fahrzeuge LZ 1: TLF 16/25

Auslösung der Brandmeldeanlage bei der AWO Jägerstraße.
Die Einsatzkräfte konnten kein Schadfeuer feststellen und setzten die BMA zurück.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

016/20

Einsatznummer: 016/20
Datum: 19.01.2020
Alarmzeit: 11:07
Einsatzende: 12:13
Ort: Werner-Seelenbinder-Str.
Stichwort: H:Türnotöffnung
Kräfte: 14
Fahrzeuge LZ 1: LF 20/16, GW-L
Unterstützung: Rettungsdienst, Notarzt, Landespolizei

Auf Anforderung des Rettungsdienstes wurde der Löschzug 1 alarmiert, da dem Rettungsdienst der Zugang zu einer Wohnung in der Werner-Seelenbinder-Straße ermöglicht werden.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

015/20

Einsatznummer: 015/20
Datum: 18.01.2020
Alarmzeit: 17:30
Einsatzende: 22:00
Ort: Angermünde, OT Welsow
Stichwort: H:kommunal
Kräfte: 10
Fahrzeuge LZ 3: TSF-W (Welsow)

Die Löschgruppe Welsow, sicherte eine Veranstalung des Dorfvereins in Welsow ab.
Es gab keine Vorkommnisse während der Brandsicherheitswache.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

014/20

Einsatznummer: 014/20
Datum: 16.01.2020
Alarmzeit: 12:15
Einsatzende: 12:30
Ort: Angermünde, OT Greiffenberg
Stichwort: H:Hilfeleistung
Kräfte: 5
Fahrzeuge LZ 4: HLF 20/16 (Greiffenberg)
Unterstützung: Rettungsdienst

Die Alarmierung der Einsatzkräfte der Löschgruppe Greiffenberg, erfolgte auf Anforderung durch den Rettungsdienst.
Dieser benötigte Unterstützung in Form einer Tragehilfe, für den Patiententransport. So transportierten die Kräfte der Feuerwehr mittels Tragetuch einen ca. 90kg schweren Patienten aus seiner Wohnung zum Rettungswagen.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

013/20

Einsatznummer: 013/20
Datum: 14.01.2020
Alarmzeit: 16:43
Einsatzende: 18:22
Ort: Bahnhof Angermünde
Stichwort: B:Schiene
Kräfte: 16
Fahrzeuge LZ 1: KdoW, TLF 16/25, TLF 4000
Unterstützung: Landespolizei, Bundespolizei, Notfallmanager DB

In den frühen Nachmittagsstunden des Tages wurde eine brennende Lok auf dem Bahnhof Angermünde gemeldet.
Genauer gesagt befand diese sich im Rangierbereich des Bahnhofes und war dort abgestellt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte konnten diese eine deutliche Rauchentwicklung an der Diesellok feststellen.
Nach dem betreten der Lok wurde ein Defekt an der Standheizung festgestellt, es handelte sich jedoch um keinen Brand und die Einsatzkräfte konnten den Einsatzort verlassen.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

012/20

Einsatznummer: 012/20
Datum: 13.01.2020
Alarmzeit: 09:58
Einsatzende: 10:45
Ort: Schwedter Str.
Stichwort: H:Hilfeleistung
Kräfte: 7
Fahrzeuge LZ 1: LF 20/16

In der Schwedter Straße blieb ein Fahrstuhl stecken und somit befand sich eine Person in einer misslichen Zwangslage. Da eigene Befreiungsversuche keinen Erfolg brachten, alarmierten die Bewohner des Hauses den Löschzug 1 über die Leitstelle Nord-Ost.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten die eingeschlossene Person mittels Spezialwerkzeug und sperrten den Fahrstuhl zur weiteren Nutzung.


Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

011/20

Einsatznummer: 011/20
Datum: 11.01.2020
Alarmzeit: 14:17
Einsatzende: folgt
Ort: Angermünde, OT Altkünkendorf - Grumsiner Forst
Stichwort: B:klein
Kräfte: folgt
Fahrzeuge LZ 3: TLF 16/25 (Altkünkendorf)

Einsatzbericht folgt


Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

010/20

Einsatznummer: 010/20
Datum: 10.01.2020
Alarmzeit: 14:59
Einsatzende: 16:00
Ort: B2 (Höhe Kreuzung Schmargendorf)
Stichwort: H:VU klemm
Kräfte: 22
Fahrzeuge LZ 1: LF 20/16
Fahrzeuge LZ 2: TSF-W (Schmargendorf), TSF (Herzsprung)
Unterstützung: Rettungsdienst, Notarzt, Landespolizei

Auf der Bundesstraße B2, Höhe der Kreuzung Schmargendorf - Herzsprung kollidierten ein PKW und ein Transporter miteinander. Durch diesen Unfall wurde einer der Fahrzeugführer in seinem Fahrzeug eingeklemmt, worauf die Leitstelle Nord-Ost die Löschzüge 1 und 2 der Angermünder Feuerwehr alarmierte.
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuerwehr, befanden sich bereits Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und der Polizei vor Ort.
Weiterhin wurde bereits eine verletzte Person rettungsdienstlich betreut. Die Kräfte der Feuerwehr sicherten die Unfallstelle und befreiten, im Zusammenwirken mit dem Rettungsdienst die zweite Person.
Zusätzlich musste das instabile Fahrzeug gesichert werden. Nach der technischen Menschenrettung, bereiteten sie die Bergung des PKW vor.

  • 010-20_3
  • 010-20_5
  • 010-20_7


Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

009/20

Einsatznummer: 009/20
Datum: 10.01.2020
Alarmzeit: 08:29
Einsatzende: 09:30
Ort: BAB 11
Stichwort: B:LKW
Kräfte: 8
Fahrzeuge LZ 4: HLF 20/16 (Greiffenberg), TLF 24/50 (Greiffenberg)

Alarmierung der Löschgruppe Greiffenberg. Auf der Bundesautobahn 11 sollte nach der Meldung, die bei der Leitstelle Nord-Ost eingegangen war, ein brennender LKW befinden.
Die Einsatzkräfte fuhren die BAB bis zur Anschlussstelle Werbellin ab, ohne ein entsprechendes Fahrzeug vorzufinden und beendeten darauf hin den Einsatz.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

008/20

Einsatznummer: 008/20
Datum: 10.01.2020
Alarmzeit: 05:43
Einsatzende: 06:30
Ort: OV Crussow - Henriettenhof
Stichwort: H:ÖL Land
Kräfte: 4
Fahrzeuge LZ 2: LF 16TS (Crussow), TSF-W (Gellmersdorf)

Der Löschzug 2 wurde alamiert, da zwischen den Ortsverbindungen von Crussow nach Henriettenhof eine Ölspur befinden sollte.
Da die Einsatzkräfte konnten dort jedoch keine Ölspur feststellen. Somit erkundeten sie die nähere Umgebung und wurden im Kreisverkehr der Bundesstraße 2 fündig.
Die Ölverschmutzung wurde mit ca. 25 kg Ölbindemittel aufgenommen und abgebunden.
Für die Zeit der Einsatzmaßnahmen musste die B 2 voll gesperrt werden.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Du willst mitmachen?

So wirst du Mitglied der Jugendfeuerwehr oder der Einsatzabteilung...

weiterlesen

Wichtiger Veranstaltungshinweis

Veranstaltungshinweis

weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.